Gemeinde Dürnau

Seitenbereiche

Volltextsuche

Dürnau
26°C

Schlossbrücke & Marstall

Die Schlossbrücke

Die Schlossbrücke verband das Areal des Wirtschaftsteiles mit Tor- bzw. Schafhaus und Marstall mit dem eigentlichen Wasserschloss. Ursprünglich war hier eine Zugbrücke vorhanden, die später durch die nun sichtbare steinerne Bogenbrücke ersetzt wurde. Der mit der Schlossbrücke überspannte Wassergraben lässt sich bis ins Jahr 1686 zurückverfolgen. Die südliche Umfassungsmauer des Schlossgrabens wurde saniert und ist noch erhalten. Bei der Sanierung wurde der Wassergraben, der wahrscheinlich bis in die 1940er vorhanden gewesen war und dann zugeschüttet wurde, im Bereich der Schlossbrücke wieder angedeutet.

Marstallsanierung

Daten der Sanierung
Baurechtliche Genehmigung27. Januar 1998
Vergabe der Rohbauleistungen16. März 1998
BaubeginnAnfang April 1998
FertigstellungNovember 1998
Baukostenca. 960.000,00 DM
Zuschuss aus dem Landessanierungsprogramm445.000,00 DM
Umbauter Raum885 cbm
Grundflächen
Erweiterung Arztpraxis
"Papierhaus im Schloss"
"H-Galerie"
47 qm
39 qm
90 qm